Meine DJ-Tätigkeit

Mein DJ-Stil: Tango tradicional

In Milongas spiele ich traditionellen Tango von alten, jüngeren und neuzeitlichen Orchestern und Ensembles. Dadurch entsteht eine ganz besondere Stimmung, die nicht durch Elektro- oder Non-Tangos unterbrochen wird. Besondere Stimmungen und Momente entstehen dabei vor allem durch das ausschließliche oder überwiegende Spielen von gut erhaltenen Vinyl-Schallplatten.
Mittlerweile besitze ich über 150 Langspielplatten mit tanzbarer Tango-Argentino-Musik von zirka 30 Orchestern und Ensembles, von denen mehr als zwei Drittel gut bis sehr gut erhalten sind und einen sehr guten Klang haben.

Auch wenn rund 1.000 gut spielbare, tanzbare Tangostücke von Schallplatten bereits relativ viel sind, macht dies nur einen kleinen Teil der tanzbaren Tangomusik aus, die es gibt und die ich auf dem Laptop habe. Aus diesem Grund spiele ich auf Wunsch oder bei Bedarf auch Tangomusik vom Laptop. Diesbezüglich verwende ich ausschließlich WAV-Dateien, bei denen die Tangomusik von Original-CDs ohne Datenverlust auf den Computer kopiert wurde. Es werden von mir keine reduzierten Musik-Formate, wie MP3 oder Apple Lossless, gespielt. Dadurch ist die digitalisierte Musik vom Klang her voller und unterscheidet sich weniger stark von der Plattenmusik als MP3-Musik.

 

Ausreichende Abwechslung und zusätzliche Spannungsbögen erzeuge ich einerseits durch die unterschiedlichen Musikstile der Orchester und Ensembles und andererseits durch eine wellenartige Struktur meiner Milongas. Dabei werden die Tango-, Vals- und Milongatandas anfangs von alten Orchestern und im Laufe der Milonga zusätzlich auch von jüngeren Orchestern in bestimmter Abfolge gespielt. Die Abfolge kann je nach Milonga und Publikum ein wenig anders sein. Typisch sind folgende Abfolgen: 2 x 4 Tangos, 1 x 3 Vals, 2 x 4 Tangos, 1 x 3 Milongas u. s. w. oder 2 x 4 Tangos, 1 x 3 oder 4 Vals, 1 x 4 Tangos, 1 x 3 Milongas u. s. w. Je nach Wunsch oder Situation können diese Strukturen aber auch abgeändert werden, so dass die Tangotandas zum Beispiel nur aus drei Stücken bestehen.

Es können Cortinas gespielt werden oder nicht. Wenn keine Cortinas gewünscht werden, trenne ich die Tandas durch kurze Pausen von zirka fünf Sekunden.

Elektro- und Non-Tangos habe ich zu Beginn meiner DJ-Tätigkeit zusätzlich gespielt. Im Laufe der Zeit habe ich jedoch gelernt, wie ich ohne diese Musik auskommen kann, ohne dass dadurch Eintönigkeit oder Langeweile entsteht. Heute ist eher das Gegenteil der Fall: Elektro- und Non-Tangos stören die Harmonie und Stimmung meiner Milongas eher als dass sie eine willkommene Abwechslung darstellen. Auch Anfänger, die diese moderne Musik häufig gerne hören und danach tanzen, vermissen sie auf meinen Milongas in der Regel nicht. Der Grund dafür ist, dass ich nach ein bis zwei Stunden zwischendurch auch Tandas mit moderner, gut tanzbarer traditioneller Tangomusik ab den 1950er Jahren und von jüngeren Orchestern und Ensembles auflege.

 

Milongas und DJ-Buchung

Meine Milongas
Hast du Interesse an einer Milonga, die ich als DJ leite, und möchtest diese besuchen kommen, würde ich mich darüber sehr freuen. Wende dich diesbezüglich bitte per E-Mail an mich (siehe Kontakt). Ich werde dir dann die Termine unserer Milonga in Murnau (www.tangomurnau.de) nennen, an denen ich auflege. In Murnau wechseln sich mehrere DJs regelmäßig ab.


DJ-Buchung
Möchtest du mich für eine Milonga als DJ buchen, wende dich bitte ebenfalls an mich (siehe Kontakt). Ich freue mich auf deine E-Mail.
Je nach Wunsch kann die Musik ausschließlich von Vinyl-Schallplatten stammen oder teilweise auch aus dem Laptop dazugemischt werden. Diesbezüglich werden dann nur WAV-Dateien (Original-CD-Musik) verwendet.
Selbstverständlich kann ich auf Wunsch auch auf jüngere Orchester und Ensembles verzichten und ausschließlich Tangomusik aus der Goldenen Tangoäre spielen.

 

Mein Weg zum Tango-DJ

Angefangen hat alles mit meiner Frau, die mich zum Tango Argentino führte und ich in vielen Einzelstunden und wöchentlichen Gruppenkursen die Grundlagen des Tangotanzens nach und nach erlernte. Heute lernen und üben wir noch regelmäßig in einer netten Tangogruppe bei einem Lehrerpaar aus München. Am Anfang stand also das Tangotanzen.

Einige Jahre nach meinen ersten Tangoschritten wurden wir von der Tangogruppe unserer Milonga darauf angesprochen, ob wir diese bei der Leitung von Milongas unterstützen können. Aufgrund meiner großen Freude am Tangotanzen und an der Tangomusik haben meine Frau und ich zugesagt und wuchsen allmählich zu einem gut eingespielten Team heran: sie an der Bar und ich als DJ.
Anfangs habe ich ganz normal mit dem Laptop aufgelegt, spielte allerdings schon von Beginn an ausschließlich WAV-Dateien. Als ich die Musik von Schallplatten wiederentdeckte, begann für mich eine neue "Musik- und DJ-Ära". Denn die Musik von gut erhaltenen Vinyl-Schallplatten ist ein wahres Klangerlebnis, das tief bewegen kann.

Meine technische DJ-Ausstattung

Meine DJ-Ausstattung besteht aus zwei DJ-Plattenspielern, einem Mixer und einem Laptop mit DJ-Software. Der Mixer kann mit allen herkömmlichen Musikanlagen über den Line- oder Aux-Eingang verbunden werden. Dies ist sowohl mit Cinchsteckern als auch mit einem Klinkestecker möglich.

Tango Argentino von Vinyl - Tango-DJ Enrique Jorge
Tango Argentino von Vinyl - Tango-DJ Enrique Jorge